Archiv der Kategorie: Küche

Rezept: Kürbis-Gnocchi (mit Käsesoße

Man nehme:

  • 1 mittelgroßen Kürbis (Vorsicht! Meiner war demnach schon ein Riesenkürbis!)
  • 350g Mehl + vermutlich noch mal so viel Mehl, wie bei meinem Hokkaido. Als das Mehl alle war, nahm man einfach Stärke. Geht auch.
  • Parmesan, Muskat und Salz für den Teig
  • 400ml Sahne und 250g Käsestreusel ergeben eine schön sämige Käsesoße
  • Wer mag, nimmt noch 2-3 Stängel Rosmarin zum würzen, mit Öl in die Pfanne, warten bis es duftet.

Zubereitung:

Eigentlich ganz einfach. Kürbis waschen, schälen, in Streifen schneiden (oder andersrum), bei 180°C Ober-/Unterhitze 40min mit Öl beträufelt garen lassen, rausnehmen, pürieren, Mehl, Gewürze und Parmesan verkneten. Und noch mehr Mehl. Und noch mehr.

Wenn es dann irgendwann einen schönen elastischen weichen Teig ergibt, der nicht mehr klebt, bemehlte (oder bestärkte) Arbeitsfläche zum Würstchen rollen vorbereiten. Aus dem Teig lange, etwa daumendicke Würste rollen, in breitere Scheiben schneiden und mit der Gabel eindrücken. 

Gekocht werden die Ganze dann in Salzwasser, bis sie oben schwimmen. Das sind so 2-4 Minuten.

Kann ich mir auch angebraten sehr gut vorstellen.

&#&#x2​00b;
;

Kuchen: Pudding-Streusel

Wir haben letztens einen Versuch gestartet, die Streusel auf Hefeboden zu „befestigen“. Milch hatte zuvor nicht allzu viel gebracht, deswegen war diesmal ein Test mit Vanillepudding an der Reihe. Also – Hefeteig nach folgendem Rezept vorbereitet:

kkkb20-hefeteigkkkb21-hefeteig

Gehen lassen, ausrollen, auf Backblech auslegen (oder vielleicht auch Springform), Pudding kochen, auf dem Hefeboden verteilen, Streusel nach Lieblingsstreuselrezept zubereiten, drüberkrümeln, backen, fertig. Funktioniert prima.

Fotos folgen. Aus der App.

Rezept: Klöpse mit Kapernsoße

image

Für eine große Menge braucht man 500g Hack. Ich habe Thüringer Mett genommen, das ist gut vorgewürzt. Noch 1 aufgeweichtes Brötchen, 2 Eier, Zwiebel, Kümmel und Semmelmehl dran, kleine Bällchen formen und in heißem Wasser ziehen gelassen. Wenn die Klöpschen oben schwimmen, herausgenommen, Kochsahne und Ribderbrühe dran, Flüssigkeit aus einem großen Glas Kapern dran und etwas Senf. Aufgekocht, mit Stärke angedickt, Zitronensaft und Kapern dran, wieder dran, Kartoffeln dazu kochen, fertig. Reicht gut für 3 Personen + 2x Mittag zum Mitnehmen.

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Rezept: Bananen-Eierkuchen

Laut Angabe mit 100g Mehl, 150ml Milch, 2 Eiern, 1 Prise Salz 2 Bananen und 50g Rosinen für 2 Stück.

Für 3 Personen haben wir heute 300g Mehl, 450ml Milch, 2 Eier, 3 Eigelb von gestern (Macarons), 1 Prise Salz und 50g Rosinen zu Teig verarbeitet, 10min stehen gelassen und dann bei niedriger (!) Hitze eine Seite angebraten, dabei Bananenscheiben drauf verteilt. Umdrehen geht recht gut, weil die Bananen genauso weich sind wie der Teig. Dazu gab’s Ahornsirup (mein Favorit), Zucker & Zimt und Apfelmus. Schmeckt wie gebackene Banane, könnte ich mir auch mit flüssigem Honig oder als Dessert oder mit Vanilleeis oder Sahne vorstellen.

bananeneierkuchen

Rezept: Fleischwurst mit Püreehaube

fleischwurstpuereeMan braucht (geschätzte) 1,2kg mehligkochende Kartoffeln, Salz, Muskat, 150ml Milch und 1 EL Butter. Daraus Kartoffelbrei zubereiten, Form fetten und einen Teil des Kartoffelbreis hineinstreichen.
500g Porree putzen, in Ringe schneiden. 500g Fleischwurst in 5mm dicke Scheiben schneiden, anbraten, herausnehmen, Porree andünsten, mit 200ml Milch und 300ml Wasser ablöschen. 2 TL Gemüsebrühe hinzufügen, 10min köcheln lassen. Mit ca. 3 EL Soßenbinder andicken. Mit 1-2 EL Meerrettich, Salz und Pfeffer abschmecken. Wurstscheiben dazugeben, durchmischen. Die Wurstmasse auf den Kartoffelbrei geben. Den restlichen Kartoffelbrei streifen- oder punktförmig darauf verteilen, mit Butterflöckchen versehen. 20-25min bei 175°C (Umluft) im Ofen backen.

Variante: ohne Meerrettich, ohne Porree, mit Mischgemüse (TK), mit 1 Päckchen Schmelzkäse aufgelöst in der Soße, ca. 2kg Kartoffeln. Reicht für Mama, Papa und Kind 1x gleich essen und ca. 4x mitnehmen.

essen1

essen2

essen3

essen4